Der ANNO-Arbeitskreis Harlingerland

Vor dem Hintergrund einer geplanten Neubebauung am Schafmarkt in Esens und einer sehr großzügigen Abrisspolitik gegenüber alter Bausubstanz im gesamten Landkreis Wittmund gründete sich am 9.1.2012 ein Arbeitskreis Harlingerland des Vereins ANNO.

Ziel des Arbeitskreises ist zunächst, durch Aufklärung der Bevölkerung ein Bewusstsein über den Reichtum des Harlingerlands an baukulturellen Schätzen zu wecken.

Am 15.3.2012 fand ein sehr gut besuchter Vortrag von Denkmalpfleger Hermann Schiefer unter dem Titel
"Zeitreise durch Esens
- Die historischen Bauwerke unserer Stadt"

im Museum „Leben am Meer“ in Esens statt.

Auch viele anwesende Mitglieder von Rat und Verwaltung der Stadt Esens zeigten sich beeindruckt, so dass Herr Schiefer gebeten wurde, den Vortrag vor dem Bauausschuss der Stadt zu wiederholen. Die Erstellung eines Innenstadtkonzepts wurde beschlossen.

Es folgten weitere Vorträge von Martin Jhering über das „Höfische Leben in Ostfriesland“ im Ahnensaal des Esenser Rathauses und von Jens Heil über „Energetische Sanierung von historischen Bauwerken“ im kürzlich restaurierten Dunumer Hayungshof.

Die ANNO-„Seh“-Reise fand am 15.9. auf Betreiben der Arbeitskreismitglieder in Esens statt.
Die zahlreichen Teilnehmer zeigten sich beeindruckt vom historischen Stadtbild und der Dichte der Baudenkmäler.

Im April 2013 hielt Denkmalpfleger Hermann Schiefer einen vielbeachteten Vortrag über die Bebauung am Museumshafen Carolinensiel im Sielhafenmuseum in Carolinensiel. Den Vortrag nahmen einige Carolinensieler zum Anlass, einen Förderantrag für die Sanierung der historischen Bausubstanz rund um den Hafen zu initiieren.

Die Vortragsreihe wird fortgesetzt.

____________________________

Aus der PRESSE:

(Für vergrößerte Ansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken. Es öffnet sich ein neues Fenster.)

 
Harlinger vom 13.04.2013  
Ostfriesen-Zeitung vom 11.04.2013